Projekt Lernbuddys

Worum geht es bei den Lernbuddys?

Viele Kinder und Jugendliche sind durch die Pandemie in ihrem Lernen sehr eingeschränkt. Kinder und Jugendliche aus bildungsbenachteiligten Familien haben es noch schwerer den Anschluss zu halten als noch zu Zeiten vor der Pandemie. Jedes Kind und jede*r Jugendliche hat jedoch das Recht auf Bildung.

Mit dem Projekt „Lernbuddys“ möchten wir Schüler*innen älterer Jahrgänge dazu ermutigen, Kindern aus der Grundschule bei den Hausaufgaben zu helfen. Hierdurch erfahren die Jugendlichen ihre Selbstwirksamkeit und erkennen, dass sie einen wichtigen Beitrag zu einer gelingenden Gesellschaft beitragen. Wir fördern die Sozialkompetenzen der Jugendlichen durch eine enge Begleitung der Lernbuddys mit einer fachlichen Ansprechperson, sodass die Jugendlichen die Möglichkeit haben ihr Handeln zu reflektieren. Die Jüngeren profitieren von dieser Art der Unterstützung, da wir langfristige Lernbuddys für sie aussuchen, sodass ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden kann und die Kinder sich auch mit außerschulischen Fragen an die Buddys wenden können.

Das Projekt wird nach den Herbstferien 2021 an den Start gehen.

Wer kann Lernbuddy werden?

Der DKSB OV Hildesheim e.V. bemüht sich um Schüler*innen ab der 9. Klasse von Gymnasien oder Realschulen. Diese werden durch soziale Medien und direkte Ansprache in den Schulen angeworben. Vor dem Einsatz gibt es für alle Buddys eine Schulung zum Thema „Nähe und Distanz“. Zusätzlich ist die Abgabe des polizeilichen Führungszeugnisses erforderlich. Durch diese Maßnahme möchten wir den Grundschüler*innen einen größtmöglichen Schutz bieten.

Es werden monatliche Dienstbesprechungen mit den Buddys stattfinden. Zusätzlich gibt es ein wöchentliches Zeitfenster in dem die Buddys eine Einzelberatung in Anspruch nehmen können, falls es zu Schwierigkeiten kommt.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot ist für alle Schüler*innen aus bildungsbenachteiligten und ökonomisch schwachen Familien gedacht. Da es sich um ein kostenloses Angebot handelt, haben Kinder aus allen Familien die Möglichkeit sich für einen „Lernbuddy“ anzumelden.

Lehrkräfte, die feststellen, dass Schüler*innen einen Lernrückstand haben, können die Möglichkeit des Angebots an die Eltern weiterleiten oder direkt Kontakt zu uns aufnehmen.

Wie kann ich das Angebot in Anspruch nehmen?

Die Schulen werden durch den DKSB OV Hildesheim e.V. über das Angebot informiert. Bei Bedarf wenden sich die Schulen an den DKSB und melden Kinder, die Unterstützung benötigen und stellen den Kontakt zwischen Eltern und DKSB her. Auch Erziehungsberechtigte und Kinder können sich beim DKSB melden. Die Terminvereinbarung verläuft individuell.

Die Unterstützung bei den Hausaufgaben und die Nachhilfe durch die Lernbuddys erfolgt nach Absprache mit den Lehrkräften, die die Inhalte im besten Fall vorgeben und über den Bedarf der Schüler*innen informieren.

Was ist das Besondere an dem Projekt?

Es geht bei dem Angebot nicht um reine Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung. Die Buddys sind dazu angehalten Lernpausen einzuräumen und mit den Grundschüler*innen kleine Bewegungsspiele einzubauen, die das Lernen erleichtern und helfen anschließend wieder mit neuer Konzentration an den Start zu gehen.

Zudem dienen die kleinen Spiele zwischendurch dem Beziehungsaufbau, sodass die Buddys zu Vertrauten der Kinder werden können.

Ansprechperson für das Projekt:

Ramona Pulvirenti

Tel.: 01522 3149389, Mail: pulvirenti@dksb-hildesheim.de

Return to Top ▲Return to Top ▲